+ 86 159-2092-6401 candy@dimyth.com

Während der Evolution des Menschen zum aufrechten Gehen hat der Gluteus maximus eine sehr wichtige Rolle gespielt. Es ist unverzichtbar für die Aufrichtung und Stabilität des Körpers beim Gehen. Bedingt durch die Lebensgewohnheiten des modernen Menschen, lange sitzende und liegende Arbeitsbedingungen, führt dazu, dass die Muskeln des Gesäßes schwach werden。

Das Sitzen ist zwar meist ein Genuss, wirkt sich dabei aber auf eine der wichtigsten Muskelgruppen des Körpers aus: die Hüfte. dazu gehören die Hüftbeuger/Hüftstrecker/Hüfte/Adduktoren/Hüftabduktoren/Rotatoren.

Diese Muskelgruppen arbeiten zusammen, um Ihrem Körper Bewegungen und Aktivitäten zu ermöglichen, die für Ihren Alltag wichtig sind. Gehen, Laufen, Springen, Sitzen, Treppensteigen, Bücken und auch nur Stehen erfordern die Kraft dieser verschiedenen Muskeln.

Vorteile von Gesäßübungen

Übungen, die die Hüftmuskulatur dehnen und stärken, sind wichtig, um Ihren Körper in Bewegung und Groove zu halten. Sie konkret:

  1. Verbessern Sie die Rumpfstabilität, das Gleichgewicht und die Haltung
  2. Flexibilität erhöhen
  3. Durchblutung steigern
  4. Ermöglicht das Ausführen von täglichen und lebenswichtigen Aktivitäten wie Gehen, Laufen, Tanzen, Springen, sogar Stehen mit Leichtigkeit und ohne Schmerzen
  5. Reduziert das Risiko anderer Verletzungen

Die 10 besten Übungen zur Aktivierung des Gesäßes können Sie die Anzahl der Sätze schrittweise erhöhen, wenn Sie an Kraft gewinnen.

Überbrückung/Seitliches Beinheben im Liegen/Beinkreisen im Liegen/Einbeinige Kniebeuge/Schmetterlingsstrecken im Sitzen/Die Muschel/Pigeon Pose/Marching Glut Bridge/Die Hüftsenkung/Step-Up/Liegende Hüftstreckung:

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanHebrewItalianPortugueseRussianSpanish
ArabicDutchEnglishFrenchGermanHebrewItalianPortugueseRussianSpanish